Zum Inhalt wechseln Zur Suche wechseln

Produkt-Support

Hier finden Sie Antworten auf Ihre Fragen zu Ihrem JURA-Gerät. Wählen Sie die Produkt-Linie, dann das entsprechende Modell. In den unteren Tabs erscheinen anschließend die jeweiligen Bedienungsanleitungen als PDF-Dokument, Tipps zur Verwendung des Produkts und gegebenenfalls noch weiterführende Informationen.

Ausgewähltes Modell: ENA 9

  • Nach oben

    Tägliche Pflege

    Die tägliche Pflege Ihres Gerätes und die Hygiene im Umgang mit Milch, Kaffee und Wasser sind entscheidend für ein konstantes Kaffeeresultat und garantiert Ihnen lange Freude mit Ihrem Gerät. Dabei empfiehlt JURA folgende tägliche Pflege:

    • Kaffeesatzbehälter, Restwasserschale täglich herausziehen, entleeren, mit warmem Wasser und etwas Spülmittel ausspülen, abtrocknen und wieder einsetzen.
    • Die Reinigung und Entkalkung der Maschine oder den Wechsel der CLARIS plus Filterpatrone durchführen, wenn die Maschine dies anzeigt.
    • Cappuccino-Düse mit JURA-Cappuccino-Reiniger reinigen. Bei Bedarf zerlegen und trocknen lassen.
    • Geräteoberfläche, Kaffeeausläufe und Düsen mit einem sauberen, weichen, feuchten Tuch abwischen.
  • Nach oben

    Auslauf reinigen

    Damit der Kombiauslauf einwandfrei funktioniert, sollten Sie ihn täglich zerlegen und spülen, wenn Sie Milch zubereitet haben. Sie werden von Ihrer ENA nicht aufgefordert, den Kombiauslauf zu reinigen.

  • Nach oben

    Integriertes Reinigungsprogramm

    Das Reinigungsprogramm Ihrer ENA 9 kann auf zwei Arten gestartet werden:

    • mit Display-Aufforderung:

    Steht im Display REINIGEN / BEREIT, drücken Sie die Pflegetaste unter der Abdeckung hinter dem Rotary Switch. Es erscheint SCHALE LEEREN.

    Befolgen Sie die Anweisungen im Display.

    • ohne Display-Aufforderung:

    Steht im Display BEREIT, drücken Sie so lange auf den Rotary Switch, bis PFLEGE erscheint. Drücken Sie den Rotary Switch, um in den Programmpunkt einzusteigen. Es erscheint C-REINIGEN. Drehen Sie den Rotary Switch, bis REINIGEN angezeigt wird. Drücken Sie nun den Rotary Switch, um den Reinigungsvorgang auszulösen. Es erscheint SCHALE LEEREN. Befolgen Sie nun die Anweisungen im Display.

    • Hinweis: Solange im Display ROTARY DRÜCKEN angezeigt wird, kann das Reinigungsprogramm nicht gestartet werden.
    • Tipp: Die Restwasserschale immer für ca. 10-15 Sekunden entfernen, auch wenn sie vor dem Programmstart bereits geleert wurde.
    • Tipp: Erlischt die Anzeige TABLETTE EINWERFEN nicht, wurde der Pulverschacht nicht richtig geschlossen. Schließen Sie den Pulverschacht bitte nochmals, der Reinigungsvorgang wird dann fortgesetzt.
  • Nach oben

    Integriertes Entkalkungsprogramm

    Das Entkalkungsprogramm Ihrer ENA 9 kann jederzeit mit oder ohne Display-Aufforderung gestartet werden:

    VORSICHT: Bei Unterbrechung des Entkalkungsvorgangs sind Schäden am Gerät und Rückstände im Wasser nicht auszuschließen. Führen Sie die Entkalkung komplett durch.

    Hinweis: Wenn Sie eine Filterpatrone CLARIS Blue verwenden und diese aktiviert ist, erscheint keine Aufforderung zum Entkalken.

    • mit Display-Aufforderung:

    Steht im Display ENTKALKEN / BEREIT, drücken Sie die Pflegetaste unter der Abdeckung hinter dem Rotary Switch. Es erscheint SCHALE LEEREN. Leeren Sie die Restwasserschale und den Kaffeesatzbehälter und setzen Sie diese wieder ein. MITTEL IN TANK erscheint. Leeren Sie den Wassertank. Inhalt einer Blister-Schale (3 JURA-Entkalkungstabletten) in einem Gefäß mit 500 ml Wasser auflösen. Füllen Sie die Lösung in den leeren Wassertank und setzen diesen wieder ein. HAHN ÖFFNEN erscheint. Stellen Sie je ein Gefäß unter die Heißwasserdüse und unter den Kombiauslauf. Öffnen Sie den Drehknopf auf Position Heißwasser. Die Maschine startet den Entkalkungsvorgang. HAHN SCHLIESSEN erscheint. Schließen Sie den Drehknopf auf Position Kaffee. Der Entkalkungsvorgang wird fortgesetzt. SCHALE LEEREN erscheint. Leeren Sie erneut die Restwasserschale und Kaffeesatzbehälter und setzen Sie diese wieder ein. WASSERTANK FÜLLEN erscheint. Spülen Sie den Wassertank gründlich aus und füllen Sie ihn mit frischem Wasser und setzen ihn wieder ein.

    Befolgen Sie nun die Anweisungen im Display.

    • ohne Display-Aufforderung:
    Steht im Display BEREIT, drücken Sie so lange auf den Rotary Switch, bis PFLEGE erscheint. Drücken Sie den Rotary Switch, um in den Programmpunkt einzusteigen. Es erscheint C-SPÜLEN. Drehen Sie nun den Rotary Switch, bis ENTKALKEN angezeigt wird. Drücken Sie den Rotary Switch. Es erscheint SCHALE LEEREN. Befolgen Sie nun die Anweisungen, wie unter dem Punkt „mit Display-Aufforderung“ beschrieben.

    Wird ENTKALKT über längere Zeit angezeigt, wurde das Entkalkungsprogramm mit zu viel Flüssigkeit gestartet oder es wurde Wasser nachgefüllt, bevor der Tank leer war.

    • Tipp: Das Entkalkungsprogramm nochmals mit 0,5 l Wasser starten. Während des Programms wird der Wassertank vollständig leer gesaugt. Bitte erst Wasser nachfüllen, wenn dies im Display angezeigt wird.

    Erscheint die Aufforderung zum Entkalken, obwohl die Filterpatrone CLARIS Blue eingesetzt worden ist, wurde das Gerät im Programmiermodus nicht auf Filterbetrieb umgestellt.

    • Tipp: Den Filter entfernen und das Entkalkungsprogramm durchführen. Danach einen neuen Filter einsetzen und das Gerät auf Filterbetrieb umstellen.
  • Nach oben

    CLARIS-Filterwechsel

    Das Filterwechselprogramm Ihrer ENA 9 kann jederzeit auf zwei Arten gestartet werden:

    • mit Display-Aufforderung:

    Steht im Display FILTER / BEREIT, öffnen Sie die Abdeckung hinter dem Rotary Switch und drücken Sie die Pflegetaste. Es erscheint FILTER EINSETZEN. Setzen Sie einen neuen Filter ein und drücken Sie auf den Rotary Switch. HAHN ÖFFNEN erscheint. Öffnen Sie den Drehknopf auf Position Heißwasser. Der Filter wird gespült. HAHN SCHLIESSEN erscheint. Schließen Sie den Drehknopf auf Position Kaffee. Die Maschine ist wieder Betriebsbereit.

    • ohne Display-Aufforderung:

    Steht im Display BEREIT, drücken Sie so lange auf den Rotary Switch, bis PFLEGE erscheint. Drücken Sie den Rotary Switch, um in den Programmpunkt einzusteigen. Es erscheint C-SPÜLEN. Drehen Sie nun den Rotary Switch, bis FILTER angezeigt wird. Drücken Sie den Rotary Switch. Es erscheint FILTER EINSETZEN. Befolgen Sie nun die Anweisungen, wie unter dem Punkt „mit Display-Aufforderung“ beschrieben.

    • Hinweis: Das Wasser kann eine leichte Verfärbung aufweisen. Diese ist nicht gesundheitsschädlich.
    • Tipp: Bei wenigen Zubereitungen sollte die Filterpatrone CLARIS Blue alle 2 Monate ersetzt werden, auch wenn noch keine Meldung im Display erscheint.
  • Nach oben

    Kaffeegeschmack und Kaffeetemperatur

    Kaffeegeschmack:
    Sind Sie mit dem Kaffeegeschmack unzufrieden? Für einen schlechten Kaffeegeschmack gibt es folgende mögliche Ursachen:

    • Filterpatrone: Das Entkalkungsprogramm wurde mit eingesetzter Filterpatrone CLARIS Blue durchgeführt. Entfernen Sie in diesem Fall den Filter, setzen Sie einen neuen ein und stellen Sie das Gerät im Programmiermodus auf Filterbetrieb um.
    • Kaffeebohnen: Ihre Kaffeebohnen sind "sauer". Leeren Sie den Bohnenbehälter und füllen Sie frische Bohnen ein.
    • Mahlgradeinstellung: Schmeckt Ihnen ihr Kaffee zu wenig stark, können Sie eine feinere Mahlgradeinstellung wählen, um somit die Extraktionszeit verlängern. Schmeckt Ihnen der Kaffee zu stark oder zu bitter, wählen Sie einen gröberen Mahlgrad.
      Bitte beachten Sie: Wir empfehlen bei eher dunkel gerösteten Bohnen einen tendenziell gröberen Mahlgrad.
    • Kaffeestärke: Sie können die Kaffeestärke Ihrem Geschmack entsprechend vor der Zubereitung einstellen. Durch Drehen des Rotary Switch vor der Kaffeezubereitung können Sie zwischen MILD, NORMAL und STARK wählen. Die stärkste Kaffeespezialität erhalten Sie durch Drücken der Taste Aroma Boost .

    Kaffeetemperatur:
    Ist Ihr Kaffee zu wenig heiß? Für eine zu niedrige Kaffeetemperatur gibt es folgende mögliche Ursache:

    • Temperatureinstellung: Die Temperatur wurde im Programmiermodus auf NORMAL, statt HOCH, eingestellt.
    • Gerät verkalkt: Verwenden Sie keine Filterpatrone CLARIS Blue, ist ihr Gerät möglicherweise verkalkt. Kontrollieren Sie die Wasserhärte, programmieren Sie diese richtig und führen Sie eine Entkalkung durch.
    • Tipp: Wärmen Sie Ihre Tasse vor!
  • Nach oben

    Milchschaum

    Wird die Milch nicht richtig aufgeschäumt, ist der Kombiauslauf möglicherweise verstopft. Entfernen Sie den Kombiauslauf und reinigen Sie diesen gründlich. Reinigen Sie den Kombiauslauf, wie auch die anderen Einzelteile nie in der Spülmaschine.

    • Bitte beachten Sie, dass nach der Zubereitung von Milch oder Milchschaum der Kombiauslauf immer gut gereinigt werden muss. Tipp: Verwenden Sie zum Reinigen den speziellen JURA-Cappuccino-Reiniger.
    • Hinweis: Der Fettgehalt der Milch beeinflusst das Aufschäumen nicht. Auch fettarme Milch kann verwendet werden.
    • Tipp: Wenn Sie keine Filterpatrone CLARIS Blue verwenden, führen Sie das Entkalkungsprogramm durch, da Kalkablagerungen in den Leitungen die Zubereitung von Dampf beeinträchtigen können
  • Nach oben

    Display-Meldungen

    ENTKALKEN / BEREIT wird angezeigt, obwohl die Filterpatrone CLARIS Blue verwendet wird.
    • Die Filterpatrone CLARIS Blue wurde eingesetzt, das Gerät im Programmiermodus aber nicht auf Filterbetrieb umgestellt.
    • Tipp: Den Filter aus dem Wassertank entfernen und das Entkalkungsprogramm durchführen. Anschließend einen neuen Filter einsetzen und das Gerät entsprechend auf Filterbetrieb umstellen.

    Entkalkungsprogramm kann nicht gestartet werden.

    • Das Gerät wurde im Programmiermodus auf Filterbetrieb umgestellt.
    • Tipp: Filterpatrone CLARIS Blue entfernen und die Wasserhärte einstellen.

    ENTKALKEN / BEREIT wird über längere Zeit angezeigt.

    • Das Entkalkungsprogramm wurde mit zu viel Flüssigkeit gestartet oder es wurde zu früh frisches Wasser nachgefüllt. Während des Entkalkungsprogramms muss der Wassertank vollständig leer gesaugt werden.
    • Tipp: Entkalkungsprogramm nochmals mit 0,5 l Wasser durchführen.
  • Nach oben

    Karamellisierte Kaffeebohnen

    Damit Sie lange Zeit Freude an Ihrem Gerät haben und um Reparaturen zu vermeiden, beachten Sie bitte, dass das Mahlwerk Ihrer JURA Kaffeemaschine nicht für Kaffeebohnen geeignet ist, welche während oder nach der Röstung mit Zusätzen (z. B. Zucker) behandelt wurden. 

    Die Verwendung solcher Kaffeemischungen kann zu Beschädigungen am Mahlwerk führen. Daraus entstehende Reparaturkosten fallen nicht unter die Garantiebestimmungen.